Corona zwingt Weihnachtsrallye der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ins Netz, aber nicht in die Knie.

Hagen. Was wären wir in Corona-Zeiten ohne Videokonferenzen? Diese digitalen Wundermittel bringen viele Menschen mit ein paar Mausklicks auf einen Monitor und in Kontakt. Aber was, wenn das nicht reicht? Wenn eine Veranstaltung danach schreit, dass sich Menschen wahrhaftig und persönlich treffen. Bei der traditionellen Weihnachtsrallye der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ist das so. Wie sollen zwei Studierende per Videokonferenz gemeinsam einen Luftballon platzen lassen. Geht nicht. Aber eine Lösung für das Dilemma, die gibt es.

Nie, ganz sicher nie, wäre eine Weihnachtsrallye kreuz und quer durch das Hochschulgebäude an der Haldener Straße so wertvoll gewesen wie in dieser Adventszeit. Denn die Erstsemester, die seit ein paar Monaten an der Hochschule studieren, und für die diese Rallye gemacht ist, waren bisher sehr selten in diesem Gebäude. Manche sogar noch nie. Das Studium findet in Corona-Zeiten zu Hause und vor dem Computer statt. Und das galt nun auch für die Weihnachtsrallye, die - streng genommen – keine Weihnachtsrallye mehr war. „Eher ein Weihnachtsquiz“, sagt Organisatorin Elke Schönenberg. Sie und etliche Dozentinnen und Dozenten hatten sich Fragen ausgedacht. Die Studierenden mussten sie beantworten. Mit einem Quizprogramm. In einer Videokonferenz.

„Nichts zu machen, war keine Alternative“, sagt Elke Schönenberg, „unsere Studierenden waren richtig fleißig. In dieser schwierigen Zeit haben sie viel Disziplin gezeigt. Dafür wollten wir uns bedanken und etwas zurückgeben.“ Zunächst aber mussten Fragen beantwortet werden. Leichte Fragen, aber auch Fragen, bei denen nur wenige Studierende ihr Kreuzchen an der richtigen Stelle machten. Was ist zum Beispiel eine Bürette? Oder eine Kryptodepression? Solche Fragen holt Günter Jauch auch erst aus der Schublade, wenn es in seiner Show ans Eingemachte geht.

Für Michael Robin Sänger, Florian Breide und Timo Actun waren die meisten Fragen machbar. Oder hatten die drei Erstplatzierten einfach am meisten Glück? „Kann sein, ich hab‘ schon ein paar Mal richtig geraten“, gibt Sieger Sänger zu. Für die 20 Bestplatzierten gab es dann Bescherung. Und die war in wirklich jeder Hinsicht coronakonform. Was schenkt man in Coronazeiten? „Gutscheine für Restaurants mit Liederdienst“, war die Antwort von Elke Schönenberg, „damit unterstützen wir auch noch Betriebe, die schwer von der Krise betroffen sind.“ Gestiftet wurden die Preise vom Verein der Freunde der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen.

Quelle: fh-swf.de

Aktuelle Infos

„Aller guten Dinge sind Drei“ lautete das Credo der Stunde:

Gleich drei glückliche Gewinner mit dem Alumni-Hagen-Preis geehrt

Hagen. Außergewöhnliches Engagement im Studium, besondere Leistungen innerhalb der Fachschaft und besonderer Einsatz auch über die gewöhnlichen Grenzen des Hochschullebens hinaus zeichnen sie aus: die Preisträger des Alumni-Hagen-Preises, welcher auch dieses Jahr wieder, trotz erschwerter Umstände, mittlerweile zum dritten Mal vom Verein der Freunde (VdF) vergeben wurden. Der Preis ging an die Studierenden Felix Ritter, Student der technischen Informatik (E&I), und das Ehepaar Özlem und Cihan Bozkurt, Studierende des Fachbereich Technische Betriebswirtschaft. Ausgezeichnet wurden alle drei für Ihren besonderen Einsatz bei der Überbrückung von Hindernissen im studentischen Leben während der Pandemie sowie der ausgezeichneten Gremienarbeit unter erschwerten Corona-Bedingungen.

Bildrechte: FH Südwestfalen

„Sie setzen sich für andere ein.“, lobte VdF-Vorstandsmitglied Björn Heise am 29.09.2021 die genannten Gewinner im Audimax der Fachhochschule am Standort Hagen während der Preisverleihung. Gemeinsam mit Elke Schönenberg, der aktuellen VdF-Vorsitzenden und dem ehem. VdF-Geschäftsführer, Klaus Sandmann, würdigte Herr Heise die Studierenden und überreichte jedem eine Urkunde samt eines mit 300,- EUR dotierten Schecks. Die Bedeutung von persönlichem Engagement für andere Studierende sowie für die Hochschule sei ebenso wichtig wie herausragende Abschlussarbeiten hieß es - auch weit über das aktive Studentenleben hinaus und durch den Kontakt zum Förderverein. Die Preisträger Herr Ritter und das Ehepaar Bozkurt wurden daher vorab per Telefoninterviews hinsichtlich ihres Engagements befragt und was sie bewegt.

Weiterlesen ...

22.12.2020 Keine Rallye ist auch keine Lösung

 Corona zwingt Weihnachtsrallye der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ins Netz, aber nicht in die Knie.

Hagen. Was wären wir in Corona-Zeiten ohne Videokonferenzen? Diese digitalen Wundermittel bringen viele Menschen mit ein paar Mausklicks auf einen Monitor und in Kontakt. Aber was, wenn das nicht reicht? Wenn eine Veranstaltung danach schreit, dass sich Menschen wahrhaftig und persönlich treffen. Bei der traditionellen Weihnachtsrallye der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen ist das so. Wie sollen zwei Studierende per Videokonferenz gemeinsam einen Luftballon platzen lassen. Geht nicht. Aber eine Lösung für das Dilemma, die gibt es.

Weiterlesen ...

„Der Alumni-Hagen-Preis wurde zum zweiten mal verliehen“

29.09.2020

Dieses Jahr wurden Jordan Klitzke und die TBW-Gruppe Jan Fischer, Robin Friedewald, Simon Gärtner, Malte Mündelein und Carolin Zacharias mit dem neuen Alumni-Hagen-Preis ausgezeichnet.
 
Die Zielsetzung des Verein der Freunde der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen e.V. zur Vergabe des Alumni-Hagen-Preises sind unter anderem außergewöhnliches Engagement und besondere Leistungen, die die Hochschule intern und darüber hinaus bekannt machen. Und die Preisträger erfüllen diese Anforderungen ganz außergewöhnlich.

Weiterlesen ...

Nichts ist mehr so wie es war! Business Etikette in Zeiten von Corona

Ein „kleines“ Virus stellt unser komplettes Leben auf den Kopf. Was vor ein paar Wochen noch unvorstellbar war, ist nun Realität geworden. Wir müssen zu Hause bleiben, sämtliche sozialen Kontakte auf ein Minimum begrenzen, ins Homeoffice gehen, unsere Freizeitaktivitäten einschränken oder ganz aussetzen und so vieles mehr. Unser Leben wird bestimmt von dem Corona Virus (SARS-CoV-2)!

Weiterlesen ...

„Gegen den Schulterklopfer soll ich kämpfen?“

„Gegen den Schulterklopfer soll ich kämpfen?“

Henry Maske sorgt beim Hagener Hochschulgespräch an der Fachhochschule Südwestfalen für einen denkwürdigen Abend

Weiterlesen ...

Fachhochschule Südwestfalen